Joyfullife Earth Balm Salbe

Price:

21.90CHF

Die Kraft der Natur für dein Wohlbefinden. Salbe mit Lärchenpech, Calendula, Arnica und Johanniskraut, wird traditionell für Verspannungen und andere Wehwehchen eingesetzt.

Kostenloser Versand in der Schweiz, ab 2 Produkten
14 Tage Geld-zurück-Garantie
Kategorie:

Beschreibung

Unser Earth Balm wird für uns von einer Schweizer Apotheke frisch und von Hand hergestellt.

Die Salbe enthält heilende Inhaltsstoffe von der Erde.

Der Hauptbestandteil unserer Salbe ist das gute alte Lärchenpech – ein wildgesammeltes Baumharz aus Lärchenholz.

Die anderen aktiven Inhaltstoffe sind Johanniskrautöl, Arnikaöl und Calendulaöl in PhEur oder phH Qualität (bei diesen Qualitäten hat man nebst den garantierten Mindestgehalten an Wirkstoffen auch einen Nachweis, dass keine Pestizide oder gefährliche Substanzen enthalten sind). Alle Inhaltstoffe stammen, wo immer möglich, aus der Schweiz und sonst aus Europa. Die Dose ist aus Metall und daher 100% recyclebar und kommt, wie die Etiketten, aus unserem Nachbarland Österreich.

In der Volksmedizin der Alpenländer wird Lärchenharz schon jahrhundertlang geschätzt, es ist eine der ältesten und bedeutsamsten Salben, die dazumal in jeder Hausapoteke zu finden war.

Die Eigenschaften von Lerchenharz beruhen auf folgende Wirkungen:

  • Desinfizierend
  • Keimtötend
  • Durchblutungsfördernd
  • Schmerzlindernd
  • Wärmend

Die traditionellen Verwendungsbereiche dieser natürlichen Wunderwaffe sind die folgenden:

  • Wundheilung von oberflächlichen Verletzungen wie z.b. Schürfungen oder Wundscheuerungen.
  • Insektenstiche, Ekzeme, Furunkel.
  • Muskelschmerzen, Verspannungen, Zerrungen, Muskelkater, Kopfschmerzen.
  • Nervenschmerzen, Gelenkentzündungen, Rheuma, Gicht.
  • Halsweh, Erkältung, Husten (erleichtert das Abhusten von Schleim).
  • Blasenentzündung.
  • Ziehsalbe, zum Beispiel für Splitter.
  • Auch in der Tierheilkunde wird Lärchenpech gerne benutzt.

Man kann die Salbe einmassieren oder für Wickel und Umschläge verwenden.

Johanniskrautöl, Arnikaöl und Calendulaöl stammen aus bekannten Heilpflanzen, die alle ähnliche Wirkungsfelder (entzündungshemmend, schmerzlindernd) haben wie das Lärchenpech, sie ergänzen und verstärken die Wirkung der Salbe.

Achtung: nur zur äusseren Anwendung, bei Babys und Keinkindern ist wegen dem hohen Gehalt an ätherischen Ölen Vorsicht geboten.